Yoga für Übergewichtige

Yoga ist mehr als das verbiegen seiner Gliedmaßen in Askese.
In meiner Zeit als praktizierende und Yogalehrerin ist mir immer wieder in Gesprächen das Interesse an Yoga bekundet worden, leider immer mit dem unter Ton aber nicht für mich.
Oft habe ich bei weiteren erfragen feststellen müssen, das das Selbstbild der meisten nicht an den eigen Fähigkeiten, Spaß und Freude am Körper in Bewegung entspringt. Zu oft entspricht das Selbstbild einem Bild was von außen an uns heran getragen wird, durch Medien und Reaktionen unser Mitmenschen.
Jeder kann Yoga machen. Yoga beginnt beim Atem ( Pranayama ), dem Aufmerksamen beobachten des Atems. Jede weitere Bewegung-Übung (Ananas) wird erst wirklich zum Yoga, durch die Aufmerksamkeitsführung und das bewusste liebe volle umgehen mit sich selbst.
Um die Qualität und  die wohltuenden Aspekte des Yoga zu genießen und in den Alltag mit ein zu bringen braucht es keine Verrenkungen.
Mit diesem Kurs möchte ich einen Raum schaffen in dem alle Teilnehmer, so sein können wie sie sind  ohne sich nach außen zu definieren.